Sonntag, 13. November 2011

Houston USA im November 2011

Hallo Zusammen,

am Donnerstag bin wieder nach Hause gekommen. Langsam gewöhne ich mich an die Zeitverschiebung, 7 Stunden hauen schon ganz schön um :-))
Das Quilt-Festival hat mir gut gefallen, allerdings muss ich nicht unbedingt nochmals hin. Birmingham in England tut es auch. Aber ich darf jetzt sagen: ich war dort und habe es gesehen.
Nächstes Mal, wenn sich ergeben sollte, dann besuche ich eine andere Stadt in USA. Vielleicht Chicago... Oder Miami... Mal sehen, vielleicht nichts mit Quilten oder evtl eine organisierte Quiltreise durch USA.

Das Autofahren dort hat richtig Spass gemacht. Dort fahren (fast) alle sehr gesittet und sind den anderen Autofahrern gegenüber sehr freundlich. Beim Spurwechsel wirst Du reingelassen ohne "murren und knurren". Bei dem Automatikgetriebe macht es Spass Gas zu geben und sich einzuordnen. Unser Auto war ein Ford Espace uupps, nichts mit Renault sondern Escape (danke Geli), geräumig und mit allem Schnick-Schnack, ob gebraucht wird oder nicht.

Außer Houston haben wir auch Spring besucht. Genau:  Old Town Spring Das ist ein kleiner Ort in der Nähe in dem noch vielle "alte" Häuser stehen. Wie früher... Hier ein paar Bilder:




Dort haben wir, eigentlich per Zufall, den tollsten Quilt-Laden entdeckt. Wir haben erstmal das hintere Haus mit den reduzierten Stoffen gefunden und erst als wir zahlen wollten, hieß es, im Vorderhaus ist die Kasse. Boah, tausende Stoffe auf einem kleinem Raum. So sieht der Laden von der Hauptstrasse aus:


Hier der Link zum Laden: grsfabrics

Dort gab es auch einen Perlen-Shop, dass das Herz von Geli höher schlagen lässt: springbeads . Es war eine risige Auswahl an Perlen und Zubehör.

Ein anderer Punkt war NASA. Wir sind recht früh dort angekommen und konnten am Vormittag das Gelände mit speziellen Train erkunden. Alles sehr streng, viele Kontrollen, wie am Flughafen ;-)  Am besten haben mir die Rinder auf der Wiese mit sehr langen Hörnen gefallen. Hier ein paar Bilder:





Fortsetzung fogt .....

Kommentare:

  1. Liebe Theresa, ich will mehr, ganz viel mehr ....denn Dein 1. Teil ist schon der Hammer. Ich freue mich auf weitere Teile und bin ein klein wenig neidisch, aber nur ganz wenig.

    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Theresa, schön, dass Ihr wieder wohlbehalten angekommen seid!
    Die Bilder und die beschriebenen Eindrücke lassen erahnen, wie toll es gewesen sein muss!!! Freue mich auf die Fortsetzung und bin auch ein bisschen neidisch ;))))))))))))).

    Liebe Grüße
    Nickels

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Theresa, auch ich freue mich auf Teil 2!!

    Ohne dich wäre diese Reise nicht mal halb so schön gewesen!

    Ein dickes Bussi
    Geli

    P.S. Sitze hier in meinen Western Boots aber ohne Hut, lach.

    AntwortenLöschen